Am 19. Juni – Freie treffen Deutschlandradio Programmdirektor in Berlin

Programmdirektor Andreas Weber von „Deutschlandradio Kultur“ lädt freie MitarbeiterInnen zum „Austausch“ über die Programmreform ein, die am 21. Juni in Kraft treten soll. Viele Freie sind beunruhigt, da bis jetzt unklar ist, ob sie weiter beschäftigt werden und wie ihre künftigen Arbeitsbedingungen aussehen. Am 19. Juni finden im Rias-Funkhaus in Berlin, Hans-Rosenthal-Platz 1, ab 13.30 Veranstaltungen für Freie statt – und zwar:

13.30h im Konferenzraum Köln (1. Etage geradeaus Nr. 115):
Programmdirektor Weber lädt zum Austausch mit den freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Dazu eingeladen hat die Programmredaktion auch die Hauptabteilungs- und AbteilungsleiterInnen, um konkrete Fragen zu einzelnen Bereichen und Sendungen zu beantworten.

15-16h im Konferenzraum Köln:
Programmdirektor Weber stellt ALLEN (auch festen) Mitarbeitern das neue Programmschema vor.

Anschließend, also ca.
16.15- 18h im Konferenzraum Schöneberg (1. Etage links Nr. 123a):
Der Redakteursausschuss Berlin gemeinsam mit den Freien-Vertretern von ver.di und djv lädt zum Gespräch über rechtliche Dinge in Folge der Programmreform (Änderungsmitteilung, Kündigung, Ausgleichszahlung, Weiterbeschäftigung …). Klaus-Michael Klingsporn und Jürgen Liebing von ver.di sowie Margarete Wohlan und Martin Steinhage vom djv werden da sein. Es geht um eure Arbeit, also kommt in Massen und formuliert eure Fragen und Kritik. Bis dahin, freundliche Grüße,
Margarete Hucht / Martin Risel für den Berliner Redakteursausschuss und Agnes Steinbauer für die Freifunker (agnes.steinbauer-att-gmx.de)